L'Union européenne après les élections: quelles perspectives pour la coopération internationale?

Quelles ressources seront dédiées à la coopération au développement par L'Union européenne? Quelles sont les orientations stratégiques qui déterminent ces décisions ? À l'heure où la part consacrée à l'aide au développement est de plus en plus détournée en faveur d'intérêts économiques et au détriment de l'éradication de la pauvreté, ces questions demeurent cruciales.
Lire plus

Grenzschutz als Geschäft

Laut der Europäischen Kommission werden “Migration und Grenzmanagement auch in Zukunft eine Herausforderung bleiben”.
Kann aber die Finanzierung der Grenzsicherung negative Auswirkungen auf die Entwicklungspolitik haben? Wie wird das Grenzmanagement der EU überhaupt finanziert? Wer profitiert davon? Warum spricht man von einer Art “Privatisierung” der Grenzsicherung?
Mehr erfahren

Yo no me río de la muerte

Sobre el suicidio de Alan García, una auto-sentencia de muerte y la desconfianza de los peruanos ante la corrupción de los presidentes del Perú.
Leer más


Politique agricole commune européenne: quelle cohérence avec le développement des agricultures paysannes du Sud?

Interview avec Laurent Levard sur les effets de la Politique Agricole Commune (PAC) européenne sur les agricultures paysannes du Sud. Lire plus

Hallo Finanzindustrie – Adieu Entwicklungshilfe

25 June 2019 - Dossier

Roman Herre (FIAN Deutschland) Das Spektakel der Megasummen Um Aufmerksamkeit zu bekommen, braucht es ein Spektakel. Das Spektakel im Zuge der Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) war die Errechnung der global notwendigen Investitionssummen, die es angeblich zur Erreichung der SDGs benötigt. Hinterfragt wurden die Berechnungen nicht, verstanden wahrscheinlich genauso wenig. So gelang es, das Narrativ der Megasummen …Mehr erfahren

Grenzschutz als Geschäft

- Dossier

Christian Jakob (Journalist der tageszeitung) – Es sind enorme Summen: Als die Europäische Kommission ihre Vorschläge für den EU-Haushalt bis 2027 veröffentlichte, war einer der wesentlichen Posten der Haushalt für Grenzsicherheit und Migration. Dieser soll nach dem Willen der Kommission auf 34,9 Mrd. EUR verdreifacht werden. Im gleichen Zeitraum soll die EU zusätzlich 12 Milliarden …Mehr erfahren

Gefährlich wie eh und je: Quo vadis Konzernklagen?

29 March 2019 - Dossier

Nelly Grotefendt, Forum Umwelt und Entwicklung – ISDS? Noch nie gehört? Das war einmal. Akronyme, die bisher überwiegend in kleinen Zirkeln von Expert*innen diskutiert wurden, haben in den vergangenen fünf Jahren europaweit die Öffentlichkeit und Politik in Atem gehalten und eine beispiellose Kontroverse um ein bislang unbekanntes Element internationaler Handelsabkommen ausgelöst. Es ging um das …Mehr erfahren