COP26 : la crise climatique à l'heure du capitalisme vert


La COP26 est un exemple des plus hautes instances du pouvoir gouvernemental et du pouvoir des entreprises, incapables de construire une solidarité mondiale, un terrain d'entente ou une préoccupation commune. 

Lire plus

Des inondations qui n'appartiennent qu'au Bangladesh...

La récente inondation qui s’est produite au mois de juillet a fait plus de 200 morts et a dévasté des communautés séculaires. L’ampleur de l’inondation a laissé de nombreuses personnes surprises et incrédules. Des scientifiques ont expliqué dans des interviews à quel point l’ampleur de la pluie était improbable.


Lire plus

Face à la COP 26 et au capitalisme vert, l’espoir est dans les luttes de terrain

Vu le temps perdu depuis le Sommet de la Terre (Rio, 1992) – et depuis Paris, il n’est pas certain que la limite du 1,5°C puisse encore être respectée. En revanche, il est certain qu’elle ne peut l’être sans rupture avec le productivisme de l’économie de marché qui creuse les inégalités sociales et détruit la nature.


Lire plus

19 July 2021 - Perspectives

Rainer Werning – Philippinen: Der seit fünf Jahren amtierende Präsident Rodrigo R. Duterte führt neben dem „Antidrogenkrieg“ einen erbitterten antikommunistischen Feldzug gegen alles „Linke“ – als ob es in Zeiten grassierender Pandemie, Korruption und Armut keine wirklichen Probleme gäbe. Es war ein gewöhnlicher Mittwochmorgen, an dem Ana Patricia Non Geschichte schreiben sollte. Ein Tag, der …Mehr erfahren

Der Mercosur-Freihandelsvertrag – eine Gefahr für Umwelt, Gesundheit und Demokratie

10 May 2021 - Perspectives

Dietmar Mirkes – Mitte März veröffentlichten die ASTM und das Klima-Bündnis Lëtzebuerg digital den Artikel „Der Mercosur-Freihandelsvertrag und die Glaubwürdigkeit der EU und Luxemburgs“. Er analysiert den Status Quo der Verhandlungen mitsamt der Kritik am Abkommen, das die EU-Kommission im Juni 2019 mit den vier südamerikanischen Staaten Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay geschlossen hat. Mittlerweile …Mehr erfahren

Der Energiecharta-Vertrag – eine Gefahr für Umwelt und Demokratie

5 May 2021 - Dossier

Lisa Ewen – Über den Energiecharta-Vertrag (Energy Charter Treaty, kurz ECT) wurde bis vor kurzem in de Öffentlichkeit kaum gesprochen, obschon er auf EU-Ebene momentan heiß darüber diskutiert wird. Durch dieses aus den Neunzigerjahren stammende internationale Abkommen haben Energiekonzerne enorme Macht erhalten. So können sie unter anderem Klagen in Milliardenhöhe gegen einen Staat vor internationalen …Mehr erfahren