Le financement du développement à la croisée des chemins

Le dossier du numéro 312 aborde la manière dont différentes institutions publiques tentent de relancer l’économie en réponse à la pandémie (outre les crises climatique et sociale préexistantes). Les analyses des acteurs de la société civile, tant au Sud que dans le Nord, semblent confirmer la même tendance: la réponse des institutions publiques n’affronte pas les problèmes systématiques à l’origine des multiples crises que nous vivons.

Lire plus

Farmers’ protests in India: “The farmers at the gates of Delhi are the frontline troops of a larger struggle”

Since November 2020, thousands of Indian farmers have been camping out in protest against the adoption in September 2020 of three controversial farming laws aimed at liberalising and deregulating the agriculture sector.

Read more



17 Jahre bis zum Urteil – Chevron/Texaco – Die unvollendete Geschichte eines Prozesses, Teil 2

Ab 1995 „reinigt“ Texaco – wie mit der Regierung vereinbart und entsprechend seinem Anteil am Förderkonsortium – gut ein Drittel der giftigen Becken und erreicht 1998, dass der Staat Ecuador Texaco bescheinigt, sein Abkommen erfüllt zu haben und dass er keine weiteren Ansprüche mehr an den Konzern stellt wird.

mehr lesen

Der Mercosur-Freihandelsvertrag und die Glaubwürdigkeit der EU und Luxemburgs

15 March 2021 - Perspectives

Dietmar Mirkes –  Im Juni 2019 schloss die EU-Kommission mit den Vertretern der vier Staaten Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen ab. Bereits im August 2019 empfahl Außenminister Asselborn seinen Kabinettskollegen, das Abkommen auf Eis zu legen. Sein Hauptargument: es sei nicht mit dem Pariser Klimaabkommen vereinbar, da es zu verstärkter …Mehr erfahren

17 Jahre bis zum Urteil – Chevron/Texaco – Die unvollendete Geschichte eines Prozesses, Teil 2

15 February 2021 - Perspectives

Dietmar Mirkes – Erinnern wir uns (siehe bp3w Nr. 310, Juli 2020 ): Am 3.11.1993 reichen 15 Siedler und Indigene aus dem Amazonasgebiet Ecuadors in New York eine Sammelklage gegen Texaco ein. Am 16.5.1994 gründen sie und viele andere von der Ölverschmutzung Betroffene und zivilgesellschaftliche Organisationen den Frente de Defensa de la Amazonia als formelle …Mehr erfahren

Lokale Gemüseproduktion

9 November 2020 - Dossier

Interview mit Christiane Walerich, Terra – Terra ist eine „Solidarische Landwirtschaft“, die seit 2014 besteht. Auf dem Eicherfeld bei Luxemburg-Stadt gelegen, produziert das Team von Terra ohne Pestizide oder chemische Dünger sowie dem No-Dig-Verfahren wöchentlich rund 250 Gemüsekörbe für seine Mitglieder. Viel Wert wird auf die Aufwertung des Bodens gelegt, rund 300 Gemüse-, Obst- und …Mehr erfahren