Changement climatique: la plus grande menace pour les droits humains

« Le monde n‘a jamais vu une menace de cette ampleur pour les droits humains. Les économies de toutes les nations, le tissu institutionnel, politique, social et culturel de chaque État et les droits de tous vos peuples – et des générations futures – seront touchés. »
Lire plus

ZAD Arlon, une sablière à défendre. "Défense du territoire rime avec défense des droits" 

Depuis fin octobre, une centaine d’activistes, prêt·e·s à défendre la forêt contre la création d’une zone commerciale, a occupé les lieux de l’ancienne sablière de Schoppach, près d’Arlon, en Belgique. Elle a été déclarée par les jeunes rebelles écolibertaires « Zone à défendre » (ZAD).
Lire plus

Die COP25 in Madrid – Impressionen und Ergebnisse

Die folgenden Kapitel geben Impressionen von Side-Events der globalen Zivilgesellschaft und die (äußert mageren) Ergebnisse wieder:
Read more


Die COP25 in Madrid – Impressionen und Ergebnisse

23 January 2020 - Dossier

Dietmar Mirkes – Die folgenden Kapitel geben Impressionen von Side-Events der globalen Zivilgesellschaft und die (äußert mageren) Ergebnisse wieder: Die ASTM auf der COP25 Die ASTM, vertreten durch Dietmar Mirkes, war gleich am ersten Tag der COP25 in Aktion. Das Internationale Klima-Bündnis hatte gemeinsam mit der COICA, der Dachorganisation der Indigenen des Amazonasbeckens, dem Klima-Bündnis …Mehr erfahren

„Das ist unsere Bibel!“ Handbuch Philippinen – eine Rezension

10 December 2019 - International

Robin Weber-Höller – Mit der 6. Auflage des „Handbuch Philippinen. Gesellschaft-Politik-Wirtschaft-Kultur“ halte ich zugleich auch meine erste Ausgabe in den Händen. Für mich persönlich trägt es im Kontext privater und beruflicher Erfahrungen zu einem tieferen Verständnis der Seele des südostasiatischen Archipels in all seiner Vielfalt, Schönheit und Zerrissenheit bei. Reiseerfahrungen bekommen einen neuen Anstrich; familiäre …Mehr erfahren

Das EU-Mercosur Abkommen in der Kritik

1 August 2019 - Nachrichten

Jean Feyder – Am 28. Juni hat die Europäische Union (EU) ein Freihandelsabkommen mit den Mercosur-Staaten Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay abgeschlossen. Ein » historisches Abkommen «, so Cecilia Malström, die zuständige Handelskommissarin der EU, für Jean-Claude Juncker war es ein » historischer Moment «. Unser Wirtschaftswachstum wird gefördert und neue Arbeitsplätze werden geschaffen, heißt …Mehr erfahren